Romme klopfen

romme klopfen

Spielregeln für Rommé Kartenspiel. Dabei darf jemand, der nicht an der Reihe ist, auf den Tisch klopfen, wenn eine Karte abgelegt wird, die ihm passt. _ Rommee ist ein Kartenspiel fuer 3 bis 6 Spieler, das aus 2 x 52 Karten und 6 Jokern DAS KLOPFEN: Wer nicht an der Reihe ist, aber die oberste Karte des. Ist ein Spieler nicht an der Reihe, kann aber die Karte auf dem Ablagestapel gut brauchen, kann er auf den Tisch klopfen. Er darf sich  ‎ Der Spielverlauf · ‎ Grundsätzliches · ‎ Aus- und Anlegen · ‎ Variationen.

Video

Poch

Romme klopfen - das Sehnen

Hat ein Spieler seine Erstmeldung ausgelegt, so darf er, wenn er am Zuge ist, jederzeit weitere Einzelkarten an bereits ausgelegte Figuren anlegen; es spielt dabei keine Rolle, ob die ausgelegte Figur vom betreffenden Spieler selbst oder einem seiner Gegner gemeldet wurde. Den Karten werden dabei folgende Werte zugeschrieben: Es gibt nur Dreier- und Vierersätze. Hier sei deshalb nur eine Auswahl der beliebtesten genannt. Alle anderen Spieler zählen nun die Augen der Karten, die sie noch auf der Hand haben; sie werden Ihnen als Minuspunkte angeschrieben. Danach wechselt das Geben nach jedem Spiel im Uhrzeigersinn. Eine Farbe darf in einem Satz nicht zweimal vorhanden sein. Diese Seite wurde zuletzt am Eine Reihe muss mind. Es wird je nach Variante mit einem oder mit zwei Paketen französischer Karten zu 52 Blatt gespielt, den beiden Paketen werden — je nach Variante — jeweils bis zu drei Joker hinzugefügt.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

0 Gedanken zu “Romme klopfen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *